Der heilende Garten

Was braucht die Seele, was braucht der Mensch?

Braucht er für sich und seine Seele vielleicht einen „heilenden Garten?“

Wie könnte solch ein Ort beschaffen sein: Ein Garten ohne hohe Hecke, ohne Gittertür mit Schloss – für jeden offen, Tag und Nacht!

Bank und Tulpen

 

Du kannst ihn von außen anschauen – von einer Bank am Weg aus. Du bist aber auch willkommen, seine „inneren“ Geheimnisse zu erkunden oder Dich auf der alten Gartenbank unter dem großen Ahornbaum niederzulas-sen und einfach zu spüren, was ist.

2 Gedanken zu „Der heilende Garten

  1. Walter Brandt

    Hallo Frau Lehmann,
    es tut gut zu sehen, das man in einer Großstadt – wie Hamburg – auch als Einzelperson etwas erreichen kann. Unsere unterkühlte Welt ist durch dies Gärtchen ein ganz klein wenig wärmer geworden

    Antworten
  2. Ulrike Bauer

    Liebe Frau Lehmann,
    was für ein wundervolles Foto – richtig einladend!
    Ich freue mich, dass es mit Ihrem Garten und Ihrer Seite vorangeht. :-)
    Herzliche Grüße

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *